Hase auf polnisch in saurer Sahne

Zajac po polsku w smietanie

Ein Rezept aus Polen aus dem Jahr 1987

Diese Zutaten brauchen wir…

Für die Marinade:

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

1/2 Liter Wasser mit Zwiebelringen und den Gewürzen aufkochen, abkühlen lassen, mit Essig verrühren. Das Fleisch in ein Ton- oder Emaillegefäß legen und mit der Marinade begießen. 2 bis 4 Tage kalt stellen, das Fleisch jeden Tag wenden. Das aus der Marinade genommene Fleisch abspülen, von den Häutchen befreien, mit Speckstreifen spicken und salzen.

Das Fett in der Bratpfanne erhitzen, das Fleisch hineingeben, mit Fett begießen, Wasser zugeben und in der Bratröhre etwa 2 Stunden braten. Öfter mit dem Bratensaft begießen. Die ausgedünstete Soße mit Wasser auffüllen.

Das Fleisch aus der Pfanne herausnehmen und portionieren, auf einer Platte anrichten und eine Weile in die nicht allzu heiße Bratröhre stellen. Den Bratensaft mit Mehl binden, aufkochen lassen, mit saurer Sahne verrühren und mit Karamel anbräunen. Nach Belieben mit Salz abschmecken. Das Fleisch mit Soße begießen.

Abonniere jetzt unseren Newsletter!
Kein Spam, kein Bullshit, keine Weitergabe deiner Mailadresse an Dritte!

Mit Salzkartoffeln, Kartoffelpüree oder Makkaroni, mit Rote-Rüben-Gemüse, Preiselbeerkonfitüre, Meerrettich oder Rotkrautsalat servieren.

Nach: Polnische  Spezialitäten, Originalverlag: Panstwowe Wydawnictwo Ekonomiczne, Warschau, 2. Auflage 1987

5/5 (1 Review)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.