Brathähnchen

Ein Rezept aus der Gaststätte »Bückemühle« in Gernrode aus dem Jahr 1984.

Tauche ein in die rustikale Welt der DDR-Küche mit diesem klassischen Gericht: Brathähnchen. Inspiriert von der Gaststätte »Bückemühle« in Gernrode, bietet dieses Rezept einen herzhaften Genuss, der an gemütliche Sonntagsessen erinnert. Teile es auf Pinterest oder Facebook und lade deine Freunde ein, die DDR-Küche neu zu entdecken!

Beschreibung der Gaststätte aus dem Jahr 1984

Die Gaststätte »Bückemühle« liegt am Ende des Bückebergs bei Gernrode neben dem Mühlenteich, in dem Karpfen aufgezogen werden. Die erste Wassermühle im Kreis Quedlinburg bauten Hersfelder Mönche im 9. Jahrhundert. Es gab hier ursprünglich vier verschiedene Mühlen mit dem Namen »Bückemühle«, numeriert von 1 bis 4. Die jetzige Gaststätte, an der etliche Wanderwege vorbeiführen, war die Bückemühle Nr. 1. In den Jahren von 1700 bis 1950 wurden hier eine Wassermühle und ein Bauernhof betrieben. Spezialitäten des Hauses sind verschiedene Karpfengerichte und Brathähnchen.

Brathähnchen

Anzahl der Portionen

Dieses Rezept ist für 4 Personen ausgelegt, perfekt für eine familiäre Mahlzeit oder ein geselliges Abendessen mit Freunden.

Zutaten für das Brathähnchen

Zutat Menge
Hähnchen 2 Stück
Wurzelgemüse 1 Bund
Salz nach Geschmack
Pfeffer nach Geschmack
Tafelöl zum Braten
Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite!

Zubereitung des Brathähnchens

Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Kochzeit: 30 Minuten

1. Vorkochen

  • Die Hähnchen in leicht gesalzenem Wasser zusammen mit dem Wurzelgemüse etwa 15 Minuten vorkochen.

Zubereitungszeit: 15 Minuten

2. Braten

  • Die Hähnchen halbieren, salzen und pfeffern.
  • In heißem Öl von beiden Seiten goldgelb braten.

Zubereitungszeit: 15 Minuten

3. Servieren

Zubereitungszeit: 5 Minuten

Schwierigkeit des Rezepts

Die Zubereitung von Brathähnchen ist einfach und unkompliziert, ideal für Anfänger und erfahrene Köche gleichermaßen.

Nährwertangaben (pro Portion)

Kalorien 350 kcal
Kohlenhydrate 5 g
Fett 20 g
Protein 30 g

Zubereitungszeit

Die Gesamtzubereitungszeit für Brathähnchen beträgt etwa 45 Minuten.

Haltbarkeit und Aufbewahrung

Reste können im Kühlschrank für bis zu 2 Tage aufbewahrt werden. Vor dem erneuten Servieren einfach erwärmen.

Küchenutensilien

  • Topf
  • Pfanne
  • Messer
  • Schneidebrett

Tipps für den perfekten Genuss

  • Verwende frische Kräuter und Gewürze für ein intensiveres Aroma.
  • Serviere das Brathähnchen mit einer frischen Zitronenscheibe für eine zusätzliche Frische.

Getränke und Beilagen

  • Als Getränk passt ein kühles Bier oder ein trockener Weißwein perfekt dazu.
  • Als Beilage eignen sich Bratkartoffeln, Pommes frites oder frisches Baguette.

Variationen des Rezepts

  • Würze das Hähnchen mit verschiedenen Gewürzen wie Paprika oder Curry für eine exotische Note.
  • Verwende verschiedene Gemüsesorten für eine abwechslungsreiche Beilage.

Tipps für Diabetiker

  • Verzichte auf kohlenhydratreiche Beilagen und wähle stattdessen frisches Gemüse als Beilage.
  • Verwende fettarmes Fleisch und entferne die Haut, um den Fettgehalt zu reduzieren.

Fazit

Brathähnchen ist ein zeitloser DDR-Klassiker, der mit seinem rustikalen Geschmack und seiner einfachen Zubereitung immer wieder überzeugt. Probiere dieses Rezept aus der Gaststätte »Bückemühle« und genieße den nostalgischen Genuss eines traditionellen DDR-Gerichts! Teile es mit deinen Liebsten und lade sie ein, die DDR-Küche neu zu entdecken!

Bild für dein Pinterest-Board

Abonniere jetzt unseren Newsletter!
Kein Spam, kein Bullshit, keine Weitergabe deiner Mailadresse an Dritte!

Brathähnchen

Aus Gastronomische Entdeckungen in der DDR – Verlag Die Wirtschaft Berlin, 1984

Rezept-Bewertung

5/5 (13 Reviews)

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert