Belegte Tortenbrote

Ein einfaches & geniales Rezept aus der Sowjetunion

Diese Zutaten brauchen wir…

  • 1 ungesüßter Tortenboden, möglichst aus Hefeteig

Fülle 1:

Fülle 2:

  • 4 hartgekochte Eier
  • 400 g Schinken
  • 100 g Feinmargarine
  • 100 g Reibkäse
  • 1 Teel. Senf
  • Salz
  • Pfeffer

Fülle 3:

  • 4 Eigelb aus hartgekochten Eiern
  • 200 g Feinmargarine
  • 400 g Schmelzkäse
  • Paprika
  • Salz
Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Den Tortenboden quer in 4 Lagen teilen und diese auf gut gefettetem Blech rasch auf beiden Seiten leicht anrösten. Die Böden mit den verschiedenen Füllen wieder übereinandersetzen, möglichst fest in Haushaltsfolie oder Butterbrotpapier schlagen und recht kalt stellen. Vor dem Auftragen in schmale Tortenstücke schneiden. Bei Verwendung eines Grau- oder Schwarzbrotes anstelle des Tortenbodens die Rinden entfernen und das gefüllte Brot in nicht zu dünne Scheiben schneiden. Für die Fülle 1 die vorbereitete Leber in Stücke schneiden, in heißem Fett kurz braten und dabei leicht salzen. Nach Zugabe von 3 Eßlöffel heißem Wasser 5 Minuten dünsten lassen. Abgekühlt mit der Zwiebel wolffein zerkleinern und zu der mit dem Käse geschlagenen Margarine geben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Für die Fülle 2 Eier und Schinken wolffein zerkleinern und zur sahnig gerührten Margarine-Käse-Masse geben. Mit Senf, Salz und Pfeffer recht pikant abschmecken. Für den Fall, daß der Schinken nicht kräftig genug färbt, kann der Masse etwas Möhren- oder Rote-Rüben-Saft zugesetzt werden, damit sich jede Fülle voneinander unterscheidet. Für die Fülle 3 die fein zerdrückten Eigelb mit der Butter geschmeidig rühren, erst dann Käse und Gewürze zusetzen.

Nach: …unter anderem Soljanka, Leipzig, Verlag für die Frau, DDR

Rezept-Bewertung

5/5 (1 Review)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen