Kaninchensuppe

Ein DDR-Rezept aus dem Jahr 1982

Zutaten

50 g durchwachsener Speck,
2 Eßl. Öl,
500 g Kaninchenfleisch,
Zwiebeln,
1 Bund Wurzelwerk,
Pfeffer,
Salz,
2 l Brühe (evtl. Würfel),
125 g Reis,
1 Paket gefrorenes gemischtes Gemüse,
4 bis 5 Tomaten,
2 Eßl. Rotwein.

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Zubereitung

Den Speck in kleine Würfel schneiden und in heißem Öl anbraten, das kleingeschnittene Fleisch dazugeben und rundum bräunen.
Die Zwiebeln und das kleingeschnittene Wurzelwerk mitdünsten.
Salz und Pfeffer zugeben, alles mit der Brühe ablöschen und etwa 20 Minuten leise kochen lassen.
Dann den Reis zufügen, nach 10 Minuten das Gemüse sowie die kleingeschnittenen Tomaten zufügen.
Die Suppe mit Salz, Pfeffer und Rotwein abschmecken.

Quelle: Eintöpfe, Aufläufe, Überbackenes, Verlag für die Frau Leipzig DDR 1982

5/5 (1 Review)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen