Kaninchensuppe mit Gurke

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Das in grobe Stücke geschnittene Kaninchenklein gut waschen, mit etwas Sellerieschale, wenig Zwiebel, 1 Stück Möhre, Salz, Lorbeerblatt und reichlich Pfefferkörnern zum Kochen ansetzen, bei kleiner Flamme gar kochen und dabei die Brühe öfters abschäumen. In der Zwischenzeit den in feine Streifen geraspelten Sellerie, die ebenso vorbereitete Möhre mit Scheiben von Zwiebel oder Porree in Öl andünsten, die in feine Scheiben geschnittenen halbierten Salzgurken, dünne Scheiben von rohen Kartoffeln und 5 bis 6 zerdrückte Pfefferkörner dazugeben, alles zusammen noch einmal gut durchschwitzen lassen und mit der durchgeseihten Kaninchenbrühe auffüllen. Das Fleisch von den Knochen lösen, in kleinen Würfeln oder Streifen als Einlage in die Suppe geben und das Gericht mit etwas Salzgurkensaft, Joghurt oder saurer Sahne und viel gehackter Petersilie abrunden.

Nach: Hühnchen & Kaninchen, Verlag für die Frau, Leipzig, DDR

Rezept-Bewertung

5/5 (1 Review)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen