Kalbsbraten

Ein Rezept aus der Sowjetunion aus dem Jahr 1971

Diese Zutaten brauchen wir…

  • 750 g schieres Kalbfleisch, am besten Blatt (Schulter), Nierenbraten oder Keule
  • Salz
  • 3 bis 4 Eßlöffel Butter
Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Das Fleisch waschen, abtrocknen und mit Salz einreiben. Mit der zerlassenen Butter übergießen und in einer Pfanne in die heiße Backröhre stellen. Unter mehrfachem Begießen mit dem Bratsaft in etwa 1 Stunde in der Backröhre garen. Der fertige Kalbsbraten wird in Scheiben geschnitten und auf einer Platte mit durchgeseihtem Bratsaft (<— extra Rezept) übergossen und sofort serviert.

Das Kalbfleisch kann auch mit 60 g Speckscheiben unterlegt in die Backröhre gestellt werden. Der Bratsatz kann mit kochender Brühe, 1/8 Liter saurer Sahne und einem Eßlöffel Stärkemehl zu einer Soße gebunden werden. Aus dem Nierenbraten können auch die Knochen herausgelöst und das schiere Fleisch dann gerollt und mit einem Faden umwickelt werden, der zu lösen ist, bevor der Braten in Scheiben geschnitten serviert wird.

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

Als Beilage eignen sich Bratkartoffeln oder Pommes frites, Mischgemüse aus grünen Erbsen und Möhren, Blumenkohl, grünen Bohnen und an derem Gemüse, das vorher in Butter geschwenkt wurde. Gesondert kann man Rotkraut oder Salat reichen.

Nach: Kulinarische Gerichte, Zu Gast bei Freunden, Verlag für die Frau, Leipzig und Verlag für Lebensmittelindustrie, Moskau, 1971

Rezept-Bewertung

5/5 (1 Review)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.