Heringsfrikadellen, gedünstet, mit Gemüse

Ein Rezept aus der Sowjetunion aus dem Jahr 1971

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Möhre, Zwiebeln und Petersilienwurzel putzen, waschen, kleinschneiden und in Butter, Margarine oder Öl und etwas Brühe 15 Minuten vordünsten. Inzwischen das Heringsfilet mit in Wasser geweichtem und wieder ausgedrücktem Weißbrot zweimal durch den Wolf drehen und der Hackmasse dann Ei, Mehl, Salz und Pfeffer zusetzen. Gut mischen und walnußgroße, etwas platt gedrückte Frikadellen formen. Diese Frikadellen auf das vorgedünstete Gemüse legen, ein wenig heiße Brühe oder Wasser zugießen, salzen und noch etwa 30 Minuten auf kleiner Flamme ziehen lassen. Die Heringsfrikadellen kommen mit der Brühe und dem Gemüse zu Tisch. Das Gericht wird noch mit gewiegtem Dill bestreut.

Als Beilage empfehlen wir Salzkartoffeln, grüne Erbsen in Butter, gedünstete rote Rüben oder auch Rote-Rüben-Salat.

Nach: Kulinarische Gerichte, Zu Gast bei Freunden, Verlag für die Frau, Leipzig und Verlag für Lebensmittelindustrie, Moskau, 1971

5/5 (1 Review)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen