Hefeteig I (geschlagen)

Willkommen zurück in der guten alten Zeit der DDR, wo der Duft von frisch gebackenem geschlagenem Hefeteig die Küchen erfüllte und die Herzen höher schlagen ließ! Heute tauchen wir ein in die Welt der traditionellen DDR-Backkunst und bringen den klassischen geschlagenen Hefeteig wieder zum Leben. Also schnapp dir deine Schürze und lass uns gemeinsam den DDR-Klassiker neu entdecken!

DDR-Klassiker neu entdeckt: Geschlagener Hefeteig war eine traditionelle Zubereitungsart in der DDR und bildete die Grundlage für eine Vielzahl von süßen und herzhaften Backwaren. Basierend auf einem Rezept aus dem Buch „Von Apfelkartoffeln bis Zwiebelkuchen“ vom VEB Fachbuchverlag Leipzig aus dem Jahr 1987, holt dieses Rezept den unverwechselbaren Geschmack und Charme der DDR in deine Küche. Es ist Zeit, die Nostalgie zu wecken und gemeinsam mit uns in Erinnerungen zu schwelgen!

Bevor wir jedoch in die Zubereitung eintauchen, vergiss nicht, dieses Rezept auf Pinterest zu pinnen, damit du es immer griffbereit hast. Teile es auch auf Facebook, um den DDR-Charme mit deinen Freunden und deiner Familie zu teilen. Denn Backen verbindet Menschen und bringt Freude in jeden Haushalt!

Hefeteig I (geschlagen)

Anzahl der Portionen: Dieses Rezept ergibt eine ausreichende Menge Hefeteig für etwa 2 bis 3 Backwaren, je nach Größe und Art.

Zutaten für den geschlagenen Hefeteig

Zutaten Menge
Mehl 500 g
Salz 1 Teelöffel
Milch 1/4 Liter
Hefe 30…50 g
Zucker 60…80 g
Butter 60…80 g
Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite!

Zubereitung des geschlagenen Hefeteiges

Vorbereitung des Vorteigs (Dauer: ca. 15 Minuten)

  • Die Hefe zerbröckeln und mit 1 Teelöffel Zucker, 1 Teelöffel Mehl und etwas lauwarmer Milch glattrühren.
  • Das Mehl in eine Teigschüssel geben und in die Mitte eine Vertiefung drücken.
  • Den Vorteig in die Vertiefung geben und etwa 15 Minuten gehen lassen, bis er sich mehr als das Doppelte vergrößert hat.

Zubereitung des Hauptteigs (Dauer: ca. 30 Minuten)

  • Die Milch leicht erwärmen und das Fett schmelzen lassen. Alle anderen Zutaten leicht erwärmen und bereitstellen.
  • Den Vorteig mit dem Mehl vermischen und nach und nach Butter und Milch hinzufügen. Den Teig mit einem Holzlöffel schlagen, bis er sich von der Schüssel löst.
  • Den gegangenen Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche durchkneten und zugedeckt nochmals gehen lassen.

Schwierigkeitsgrad des Rezepts: Mittel bis fortgeschritten. Die Zubereitung von geschlagenem Hefeteig erfordert Geduld und Geschicklichkeit, aber mit etwas Übung gelingt dir dieses traditionelle Rezept bestimmt!

Nährwertangaben (pro Portion):

Nährstoff Menge
Kalorien 350 kcal
Kohlenhydrate 50 g
Fett 12 g
Protein 8 g

Zubereitungszeit: Die Gesamtzubereitungszeit für geschlagenen Hefeteig beträgt etwa 45 bis 60 Minuten, einschließlich der Ruhezeit für den Teig.

Haltbarkeit und Aufbewahrung: Der geschlagene Hefeteig kann im Kühlschrank für bis zu 2 Tage aufbewahrt werden. Alternativ kann er auch eingefroren und bei Bedarf aufgetaut werden.

Küchenutensilien:

  • Teigschüssel und Kochutensilien
  • Holzlöffel zum Rühren
  • Backbrett und Teigrolle

Tipps für den perfekten Genuss:

  • Verwende hochwertige Zutaten für ein bestmögliches Ergebnis.
  • Lass dem Teig genügend Zeit zum Gehen, um eine lockere Konsistenz zu erhalten.
  • Experimentiere mit verschiedenen Formen und Variationen, um deinen eigenen einzigartigen Geschmack zu kreieren.

Variationen des Rezepts: Probiere verschiedene Variationen des geschlagenen Hefeteigs aus, indem du zusätzliche Zutaten wie Rosinen, Zimt oder Schokoladenstückchen hinzufügst, um deinen eigenen einzigartigen Geschmack zu kreieren.

Tipps für Diabetiker: Reduziere die Menge an Zucker im Rezept und wähle eine zuckerarme Variante, um den Zuckergehalt zu verringern. Achte auf deine Portionsgröße und genieße den geschlagenen Hefeteig in Maßen.

Fazit: Geschlagener Hefeteig ist nicht nur eine traditionelle Zubereitungsart aus der DDR, sondern auch ein echter Klassiker, der bis heute die Herzen von Backliebhabern erobert. Mit seinem unverwechselbaren Geschmack und seiner vielseitigen Verwendung ist dieser Hefeteig die perfekte Wahl für alle, die die DDR-Küche neu entdecken möchten. Also schnapp dir deine Schürze und tauche ein in die Welt des geschlagenen Hefeteigs – ein Erlebnis, das nicht nur den Gaumen, sondern auch die Seele berührt!

Bild für dein Pinterest-Board

Abonniere jetzt unseren Newsletter!
Kein Spam, kein Bullshit, keine Weitergabe deiner Mailadresse an Dritte!

Hefeteig I (geschlagen)

[Nach: Von Apfelkartoffeln bis Zwiebelkuchen / Drummer/Muskewitz » VEB Fachbuchverlag Leipzig, 1987]

Rezept-Bewertung

4.1/5 (42 Reviews)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert