Gurken, in saurer Sahne gedünstet

Ein Rezept aus der Sowjetunion aus dem Jahr 1971

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Die Gurken waschen, schälen, quer in 1 cm dicke Scheiben schneiden, diese salzen, pfeffern und in Mehl wenden. In siedendem Fett schwimmend goldgelb fritieren, dann auf einem Sieb abtropfen lassen. Die Gurkenscheiben in einer Kasserolle mit heißer Brühe und der mit Tomatenmark verquirlten sauren Sahne übergießen. Zugedeckt auf schwacher Flamme, möglichst unter Verwendung eines Asbestuntersetzers, noch einige Minuten dünsten. Gurkenscheiben in saurer Sahne werden im Teller mit gewiegtem Dill bestreut und mit Weißbrottoast umlegt. Anstelle von Toast paßt auch körnig gekochter Reis als Beilage, der mit Pfeffer gewürzt und mit Schnittlauch, Schinken- oder Wurstwürfeln ergänzt sein kann.

Nach: Kulinarische Gerichte, Zu Gast bei Freunden, Verlag für die Frau, Leipzig und Verlag für Lebensmittelindustrie, Moskau, 1971

Rezept-Bewertung

4.3/5 (3 Reviews)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen