Grüner Stschi mit Fisch

Ein tolles DDR-Rezept aus dem Jahr 1982

Rezept ist für 4 Personen

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Den vorbereiteten Fisch ausnehmen, die Filets mit der Haut abnehmen, aber die Gräten entfernen. In Portionsstücke schneiden. Die Schlachtabfälle (Köpfe, Schwänze, Gräten) zusammen mit den Gewürzen, Petersilienwurzel, Sellerie und Porree zum Kochen aufsetzen. Die verlesenen Sauerampferblätter und den Spinat sorgfältig waschen, mit wenig Flüssigkeit garen und dann zusammen mit dem Dünstwasser durchs Sieb streichen. Die Möhren in kleine Würfel schneiden und die Zwiebeln kleinhacken. Leicht in Margarine anschwitzen und 2 Minuten vor Beendigung der Dünstzeit den kleingehackten Schnittlauch zusetzen. Die Fischstücke würzen, in Mehl sowie verrührten Eiern wälzen und von beiden Seiten in dl halbgar braten. Den Sud durchseihen, in dem die Schlachtabfälle von den Fischen gekocht wurden, mit dem Püree aus Spinat und Sauerampfer sowie dem gedünsteten Gemüse vermengen. Den Fisch dazugeben, nach Geschmack salzen und das Ganze noch 10 bis 12 Minuten durchkochen. Zuletzt die saure Sahne zugeben.

Nach: Fischrezepte, Verlag für die Frau Leipzig, DDR, 1982

Rezept-Bewertung

5/5 (1 Review)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen