Französische Fischsuppe

Ein einfaches & geniales Rezept aus der ehemaligen DDR aus dem Jahr 1971

Für 6 Portionen

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Die Fische ausnehmen, schuppen, aus den Köpfen die Kiemen entfernen. Größere Fische teilen. Die Fische oder Fischstücke in einen Topf legen, grob gehackte Zwiebeln, dicke Scheiben von rohen Kartoffeln, ein Kräutersträußchen und das Lorbeerblatt dazugeben. Über alles 1 3/4 l kochendes Salzwasser gießen und das Tomatenmark darunterrühren, Das ist eine der wenigen Fischsuppen, die mit kochendem Wasser angesetzt wird. Die Fische sollen so lange kochen, bis die Kartoffelscheiben gar sind. In Suppenteller Weißbrotscheiben, die mit etwas öl beträufelt und gut gepfeffert wurden, legen. Darüber die heiße Fischbrühe, die kurz vorher mit 1 Glas Weißwein vollendet wurde, gießen. Die Fischstücke werden mit den Kartoffelscheiben und Knoblauchsoße extra gereicht.

Nach: Dem Fischkoch in die Pfanne geguckt, Verlag für die Frau, Leipzig, DDR, 1971

Rezept-Bewertung

5/5 (1 Review)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen