Forelle in Alufolie

Hallo liebe Fischfreunde und DDR-Nostalgiker! Heute tauchen wir ein in die leckere Welt der DDR-Küche mit einem echten Klassiker: Forelle in Alufolie. Dieses Rezept stammt aus dem Jahr 1982 und wurde im Verlag für die Frau, Leipzig, veröffentlicht. Ein echtes DDR-Rezept neu entdeckt und perfekt für alle, die zarten, aromatischen Fisch lieben.

Forelle in Alufolie ist einfach zuzubereiten und ein wahrer Genuss. Mit ein paar frischen Kräutern und etwas Butter zaubert ihr im Handumdrehen ein köstliches Fischgericht, das sowohl damals als auch heute begeistert. Also, holt die Forellen raus, speichert das Rezept auf Pinterest oder teilt es auf Facebook und lasst uns loslegen!

Anzahl der Portionen

Dieses Rezept reicht für 4 Personen und sorgt für ein leckeres und leichtes Essen.

Zutaten für die Forelle in Alufolie

Menge Zutat
4 Forellen
1 Schuss Essig oder Zitronensaft
Nach Geschmack Salz
80 g Kräuterbutter
Ausreichend Öl zum Bestreichen der Alufolie
Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Forelle in Alufolie

© Bildagentur PantherMedia  / Digifoodstock (YAYMicro)

Zubereitung der Forelle in Alufolie

  1. Vorbereitungszeit: 10 Minuten
  2. Zubereitungszeit: 20 Minuten
  3. Die ausgenommenen und gesäuberten Forellen nach dem 3-S-System (säubern, salzen, säuern) vorbereiten und mit Kräuterbutter füllen.
  4. Jede Forelle auf ein rechteckiges Stück geölte Alufolie legen.
  5. Die beiden Längsseiten 2- bis 3-mal umfalzen, die seitlichen Enden ebenso falzen und die Ecken nach oben biegen.
  6. Die Fische in der gut vorgeheizten Backröhre bei 200°C 15 bis 20 Minuten garen.
  7. Die Forellen direkt in der Folie servieren.

Schwierigkeit des Rezeptes

Leicht – Dieses Rezept ist kinderleicht und erfordert keine besonderen Fähigkeiten. Perfekt für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen.

Nährwertangaben (pro Portion)

Nährwert Menge
Kalorien 300 kcal
Kohlenhydrate 0 g
Zucker 0 g
Fett 20 g
Eiweiß 25 g

Zubereitungszeit

Insgesamt benötigt ihr 30 Minuten, davon 10 Minuten für die Vorbereitung und 20 Minuten für das Garen.

Haltbarkeit und Aufbewahrung

Reste können bis zu 2 Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden. Einfach in Alufolie wickeln oder in einem luftdichten Behälter lagern. Zum Aufwärmen die Forellen im Ofen bei 150°C etwa 10 Minuten erhitzen.

Küchenutensilien

  • Messer
  • Schneidebrett
  • Backblech
  • Alufolie
  • Pinsel (für das Öl)

Tipps für den perfekten Genuss

  • Serviert die Forellen direkt in der Alufolie, damit sie schön saftig bleiben.
  • Ein Spritzer Zitronensaft über die fertigen Forellen gibt ihnen eine frische Note.

Welches Getränk oder Beilagen eignen sich?

Ein leichter Weißwein oder ein spritziges Mineralwasser passen hervorragend zu diesen Forellen. Als Beilage empfehlen wir Salzkartoffeln, Gemüse oder einen frischen Salat.

Variationen des Rezeptes

  • Mit Knoblauch: Fügt gehackten Knoblauch zur Kräuterbutter hinzu für einen intensiveren Geschmack.
  • Mediterran: Verwendet frische Kräuter wie Rosmarin und Thymian und fügt eine Scheibe Zitrone in die Forellen.
  • Asiatisch: Bestreicht die Forellen mit einer Mischung aus Sojasauce, Ingwer und Sesamöl.

Informationen zu den Zutaten

  • Forellen: Frische Forellen aus dem Süßwasser sind besonders zart und aromatisch.
  • Kräuterbutter: Selbstgemachte Kräuterbutter mit frischen Kräutern schmeckt am besten.
  • Essig oder Zitronensaft: Hilft, den Fisch zu säubern und verleiht ihm eine frische Note.

Tipps für Diabetiker

Verwendet weniger Kräuterbutter und serviert die Forellen mit einem kohlenhydratarmen Salat, um den Blutzuckerspiegel stabil zu halten.

Fazit

Die Forelle in Alufolie ist ein einfaches und köstliches Gericht, das perfekt als leichtes Abendessen oder festliche Mahlzeit geeignet ist. Mit ihrem zarten Fleisch und den aromatischen Kräutern ist sie ein echter Genuss für Fischliebhaber. Also, ran an die Forellen und lasst die DDR-Küche wieder aufleben!

Bild für dein Pinterest-Board

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

Forelle in Alufolie

[Nach: Küchenbuch – Ratgeber für junge Leute » Verlag für die Frau, Leipzig, 1982]

Rezept-Bewertung

4.4/5 (16 Reviews)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert