Feuriger Rindfleischtopf

Ein DDR-Rezept aus dem Jahr 1988

Dieses Rezept ist für 4 Personen

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Fleisch waschen, trockentupfen und in Würfel schneiden. Zwiebel schälen und hacken, Paprikaschoten halbieren, Adern und Kerne entfernen, Schoten sowie geschälte Kartoffeln in Würfel schneiden. In einem Schmortopf Öl erhitzen. Darin Fleischwürfel rundherum kräftig anbraten, Hitze reduzieren. Fleisch etwas beiseite schieben, Zwiebeln hineingeben und goldgelb rösten. Paprikaschoten hinzufügen. Geschälte Tomaten abtropfen lassen, zerkleinern und daruntermischen. Tomatenflüssigkeit aufheben. Das Ganze mit etwa der Hälfte der Brühe löschen. Mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Majoran sowie einem Teel. Kümmel würzen. Zugedeckt bei mäßiger Hitze 60 Minuten schmoren lassen, dabei restliche Brühe angießen. Danach Kartoffeln unter den Eintopf mischen. Bei Bedarf mit etwas Tomatenflüssigkeit auffüllen. Knoblauch schälen, zerdrücken oder feinhacken und dazugeben. Eintopf weitere 30 bis 40 Minuten weichschmoren. Zum Schluß mit den Gewürzen herzhaft abschmecken und in eine vorgewärmte Schüssel füllen. Petersilie waschen, feinhacken und darüberstreuen; heiß servieren. Dazu Bauernbrot reichen. Ein kühles Bier schmeckt gut dazu!

Nach: Rund um Fleisch und Wurst, VEB Fachbuchverlag Leipzig, DDR, 1988

Rezept-Bewertung

5/5 (1 Review)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.