Berliner Wurstsalat

Der Berliner Wurstsalat wurde oft als leichtes Mittagessen oder als Beilage zu Brot oder Brötchen genossen. Es war eine schmackhafte und erfrischende Option, besonders in den wärmeren Monaten.

Der Berliner Wurstsalat war eine beliebte kalte Vorspeise oder Beilage in der DDR. Hier ist ein einfaches Rezept für Berliner Wurstsalat im DDR-Stil:

Zutaten für den Berliner Wurstsalat

Berliner Wurstsalat
Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Zubereitung des Berliner Wurstsalat

  1. Die Wurst in dünne Streifen oder Stücke schneiden, halbe Zwiebeln in feine Scheiben, die halbierten Gurken ebenfalls in Scheiben schneiden.
  2. Alles in einer Schüssel gut mischen.
  3. Mit wenig Salz, dem Meerrettich, Senf, Pfeffer, Öl, Zucker, etwas Essig, 1 Teelöffel Senfkörner abschmecken und den Salat gut durchziehen lassen.
  4. Dazu schmeckt Butterstulle oder Butterschrippe.

Bild für dein Pinterest-Board

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

Berliner Wurstsalat

Rezept & Fotos: Lotta und Lotti die Lovebearen – Vielen Dank

Rezept-Bewertung

4.5/5 (86 Reviews)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert