Anzeige

Schweinesülze – Nózki wieprzowe w galarecie

Schweinesülze – Nózki wieprzowe w galarecie

750 g Eisbein,
250 g Schweinefleisch ohne Knochen,
150 g Wurzelwerk (Möhren, Zwiebeln, Petersilienwurze, Sellerieknolle),
1 bis 2 Lorbeerblätter,
Piment- und Pfefferkörner,
1 bis 2 Knoblauchzehen, Salz,
Kopfsalatblätter oder Petersilie.

Das Eisbein mit dem gewaschenen Schweinefleisch, dem zerkleinerten Wurzelwerk und den Gewürzen in kaltem Wasser ansetzen.
Alles 4 Stunden langsam garen, bis sich das Fleisch von den Knochen löst. Nach etwa 3 Stunden salzen, den Sud durchseihen.
Das Fleisch von den Knochen lösen, in Würfel schneiden und wieder in die Brühe geben. Noch einmal aufkochen lassen und durchseihen.
Die Knoblauchzehen mit Salz zerreiben und damit die Brühe abschmecken.
Die gekochten Möhren mit dem Buntmesser in verschiedene Formen schneiden und den Boden einer Glasschüssel damit auslegen.
Darauf die Fleischstücke geben , mit der Brühe begießen und bis zum Erstarren abkühlen lassen .
Vor dem Servieren das erstarrte Fett von der Oberfläche abnehmen. Die Sülze auf eine Platte stürzen, mit Kopfsalatblättern oder Petersilie garnieren.
In Portionen schneiden und mit Essig oder Zitronensaft servieren.
Die Sülze kann auch in Portionsschälchen zubereitet und nach Be lieben auf marinierten Kopfsalatblättern gereicht werden.

Quelle: Polnische Spezialitäten; Verlag für die Frau Leipzig

Weitere interessante Rezepte:

Deine Bewertung!
Print Friendly, PDF & Email
Werbung

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.