Die große Berliner Schlachteplatte

Die Berliner Schlachteplatte war ein echter Klassiker in der DDR-Küche und erfreut sich auch heute noch großer Beliebtheit. Diese deftige Fleischplatte vereint verschiedene Wurstsorten, Fleischstücke und Beilagen zu einem wahren Festmahl. Erfahre, wie du diese traditionelle Spezialität zubereitest und genieße den unvergleichlichen Geschmack.

Die große Berliner Schlachteplatte

Portionen: 4 Portionen

Zutaten für die Berliner Schlachteplatte

Zubereitung der Berliner Schlachteplatte

  1. Die Blut- und Leberwürstchen, Wellfleisch, Schweinekopfstücke, gekochte Niere und Bratwürste in einer großen Pfanne oder auf dem Grill braten, bis sie durchgegart und knusprig sind.
  2. Sauerkohl mit Apfel und Wacholderbeeren zubereiten, bis er weich ist und ein intensives Aroma entwickelt hat.
  3. Erbspüree nach Anleitung kochen, bis es weich und cremig ist.
  4. Salzkartoffeln in Salzwasser kochen, bis sie gar sind.
  5. Salzgurken in Stücke schneiden und bereitstellen.
  6. Geriebenen Meerrettich, Schwarzbrot und Mostrich auf einem separaten Teller servieren.
  7. Die gebratenen Wurst- und Fleischsorten auf einer großen Platte anrichten, umgeben von den vorbereiteten Beilagen.
  8. Die Berliner Schlachteplatte heiß servieren und mit Pfeffer würzen.

Nährwertangaben (pro Portion)

  • Kalorien: 800 kcal
  • Kohlenhydrate: 50 g
  • Fett: 40 g
  • Eiweiß: 55 g

Zubereitungszeit

60 Minuten

Haltbarkeit und Aufbewahrung

Reste der Berliner Schlachteplatte können im Kühlschrank bis zu 3 Tage aufbewahrt werden. Vor dem erneuten Verzehr einfach kurz erwärmen.

Küchenutensilien

  • Pfanne oder Grill
  • Kochtopf
  • Große Servierplatte
  • Teller für Beilagen

Tipps zum Rezept

  • Verwende hochwertige Wurst- und Fleischsorten für den besten Geschmack.
  • Experimentiere mit verschiedenen Gewürzen für den Sauerkohl, wie Lorbeerblättern oder Nelken.
  • Serviere die Berliner Schlachteplatte mit einem kühlen Bier oder einem kräftigen Rotwein für ein authentisches Geschmackserlebnis.

Variationen des Rezepts

  • Statt Schwarzbrot kannst du auch knuspriges Weißbrot oder Bauernbrot servieren.
  • Probiere verschiedene Beilagen wie Kartoffelsalat oder Rote-Bete-Salat für Abwechslung.

Schwierigkeitsgrad des Rezepts

Mittel

Genieße die große Berliner Schlachteplatte als herzhaftes Festmahl und erlebe die köstliche Vielfalt traditioneller deutscher Küche. Perfekt für gesellige Abende mit Familie und Freunden, wird dieses deftige Gericht sicherlich alle begeistern.

Bild für dein Pinterest-Board

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

Die große Berliner Schlachteplatte

[Nach: Die besten Rezepte aus der Fernsehküche, © VEB Fachbuchverlag Leipzig, 1989]

Rezept-Bewertung

5/5 (11 Reviews)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert