Weihnachtsstollen

Dieser DDR-Stollen ist traditionell, köstlich und perfekt für die festliche Weihnachtszeit. Er kann gut in Folie gewickelt und an einem kühlen Ort gelagert werden und entwickelt dabei sogar noch mehr Geschmack.

Zutaten für den Weihnachtsstollen

Weihnachtsstollen

© Bildagentur PantherMedia  / Oleksandr Prokopenko

Zubereitung des Weihnachtsstollens

  1. Alle Zutaten müssen Zimmertemperatur haben, die Sultaninen und Korinthen über nacht mit Rum beträufelt ziehen lassen.
  2. In das gesiebte Mehl eine Vertiefung drücken und mit der Hefe und etwas lauwarmer Milch einen Vorteig arbeiten.
  3. Ist er gut aufgegangen, kommen nach und nach alle Zutaten hinzu, Sultaninen und Korinthen zuletzt.
  4. Den Teig sehr gründlich durcharbeiten – je länger um so besser!
  5. Warm stellen und mindestens 3 Stunden gehen lassen.
  6. Dann den Teig nochmals zusammen stoßen und in 1 kg – Stücke teilen.
  7. Diese zu Stollen formen, wieder gehen lassen und dann 60 Min. bei Mittelhitze backen.
  8. Ist der Stollen ausgekühlt, buttern und zuckern in der folgenden Reihenfolge: zerlassenen Butter, feiner, klarer Zucker, Butter, Puderzucker.
  9. Mindestens 8 Tage ruhen lassen!
Abonniere jetzt unseren Newsletter!
Kein Spam, kein Bullshit, keine Weitergabe deiner Mailadresse an Dritte!

Bild für dein Pinterest-Board

Weihnachtsstollen

Rezept-Bewertung

4.5/5 (34 Reviews)

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert