Schlemmerschnitte von Ei

Ein DDR-Rezept aus dem Jahr 1964

Schlemmerschnitte von Ei

Zutaten

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Schlemmerschnitte von Ei Schlemmerschnitte von Ei

Bild für dein Pinterest-Board

Schlemmerschnitte von Ei

Zubereitung

Die entrindeten, nicht zu dicken Weißbrotscheiben belegt man mit feingehacktem Schinken, der mit etwas Senf vermischt wurde, klappt sie zusammen und drückt sie mit einem kleinen Holzbrettchen (Schneidebrett) fest zusammen.
Die Eier werden verquirlt und die Schnitten darin gewendet, bis die Flüssigkeit aufgebraucht ist.
Danach werden die Schnitten in Semmelbrösel gedrückt und in heißer „Sonja“ auf beiden Seiten knusprig braun gebraten.
Diese fertigen Schlemmerschnitten ergeben, mit Salat gereicht, ein schnell zubereitetes Abendbrot, das auch Ihren Gästen mundet.

[Quelle: Das Fernsehkochbuch © VEB Fachbuchverlag Leipzig, 1964]

4.1/5 (19 Reviews)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
6 Kommentare
älteste
neueste meiste Bewertungen
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen

Getestet und für saulecker befunden.

Man kann auch noch eine Scheibe Käse mit reinmachen ??‍♂️

Christian

Ok eine Seibe Schniitkäse (Gouda o.ä.)

Anett Dani Kleemann

Durch Zufall dieses Rezept gefunden, gleich ausprobiert und schwups 40 Jahre zurück (in meine Kindheit) versetzt worden. Super lecker und sehr empfehlenswert.

Christian

„Schlemmerschnitte vom Ei“.
1. Schmeckt sehr gut.
War aber zu früherer Zeit
In Sachen, also bei uns „Küchenmeister Stulle“.
Christian.

Evelyn

Klingt richtig lecker. Werde ich (Wessi, aber lernwillig und ~fähig) gleich heute Abend ausprobieren. 😉