Paprikahuhn

Anzeige

Paprikahuhn

Paprikahuhn mit Nockerln
Paprikahuhn mit Nockerln / Kobako [CC BY-SA 2.5], via Wikimedia Commons
Das richtige, feine Paprikahuhn ist der höchste Stolz der ungarischen Küche. Schenken wir demnach seiner Zubereitung gebührende Aufmerksamkeit!

Das wichtigste dabei ist ein junges, doch bereits fleischiges, frisch geschlachtetes Hühnchen, das gereinigt, in 8-10 Teile zerlegt und nach dem Waschen mit einem Tuch abgetrocknet wird. Man schneidet für je ein Paar Hühnchen 120–150 g geräucherten Speck in kleine Würfel und läßt diese aus, bis das ausgelassene Fett zu kochen beginnt.

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite!

Nun tut man eine kleine geriebene Zwiebel dazu und einen Kaffeelöffel edlen Szegediner Paprika. Wenn es danach wieder aufkocht, werden die Stücke des Huhnes gesalzen hineingelegt, etwas geschmort, und wenn der Saft verdampft ist, letzterer mit einem Löffel Knochenbrühe ersetzt. Der Topf wird nun zugedeckt und das Fleisch weichgedünstet.

Mittlerweile werden die Fleischstücke wiederholt umgewendet. Wenn sie weich zu werden beginnen, legt man auch die Leber hinzu. Mit dieser zusammen werden sie noch etwa zehn Minuten lang gedünstet. Jetzt gießt man ungefähr 3/10 l dicke, frische, saure Sahne darüber und läßt alles einmal aufkochen, um die Speise dann möglichst rasch auf warmer Platte aufzutragen.

Zum Paprikahuhn gehören leichte und mürbe Spätzle. Man nimmt 450 g Mehl, 3 Eidotter, 1/10 l süße oder gewöhnliche, frische, saure Sahne, beginnt aber mit der Mischung und Zubereitung erst, wenn das aufgestellte Salzwasser stark im Kochen ist. Die Vermischung soll nicht mit Kraft, sondern ganz leicht erfolgen, und der Teig wird mit einem Löffel in kleinen Stücken ins heiße Wasser gelegt. Kommen die Spätzle an die Oberfläche, so werden sie herausgeschöpft, in heißem, mit saurer Sahne vermischtem Fett ein paarmal gewendet und auf einer warmen Platte aufgetragen.

[Quelle: Kochbuch für Feinschmecker » Corvina-Verlag Budapest, Ungarn 1957]

Print Friendly, PDF & Email

Weitere interessante Rezepte:

  • Hühnerragout mit Paprika, Pilzen, Butternocken und GurkensalatHühnerragout mit Paprika, Pilzen, Butternocken und Gurkensalat Hühnerragout mit Paprika, Pilzen, Butternocken und Gurkensalat 3 Hühnchen im Gesamtgewicht von 2200 g, Paprika, 150 g Zwiebeln, 2 Zehen Knoblauch, 150 g Fett, 150 g Champignons, […]
  • Ungarischer SchmorbratenUngarischer Schmorbraten Ungarischer Schmorbraten Zutaten 1 kg Rinderschmorbraten Salz Pfeffer 80 g Speck 30 g Margarine 200 g Sellerie 300 g Möhren 400 g Porree Kapern 200 ml […]
  • Ungarisches PaprikahuhnUngarisches Paprikahuhn Ungarisches Paprikahuhn Zutaten: 1 junges Hähnchen, 100 g geräucherter Speck, 200 g Zwiebeln, 1 Eßl. Edelsüßpaprika, 1 Eßl. Salz, 1 l Brühe, 100 g Geflügelleber, 1/4 l Joghurt, 1 […]
  • Ferkelragoutsuppe mit saurer SahneFerkelragoutsuppe mit saurer Sahne Ferkelragoutsuppe mit saurer Sahne 1200 g Spitzbein, Ohren, Schwanz, Leber usw. vom Ferkel, 80 g Fett, 100 g Zwiebeln, Paprika, Salz, 20 g Mehl, 0,3 l saure […]
  • Hühnerbrust in Paprikasoße auf Feinschmecker ArtHühnerbrust in Paprikasoße auf Feinschmecker Art Hühnerbrust in Paprikasoße auf Feinschmecker Art 3 Hühnchen von je 800-900 g, 0,3 l süße Sahne, 0,2 l saure Sahne, Paprika, 2 größere Zwiebeln, 2 Zehen Knoblauch, 2 Eier, 50 g Butter, […]
  • Ungarische SpargelsuppeUngarische Spargelsuppe Ungarische Spargelsuppe 500 g Schweins- oder Kalbsknochen, 600 g Spargel, 1 Mohrrübe, 1 Petersilienwurzel, 1/2 Selleriewurzel, 1 Zwiebel, 80 g Fett, Paprika, 0,2 l saure […]
  • Hirschgulasch auf ungarische ArtHirschgulasch auf ungarische Art Hirschgulasch auf ungarische Art 1 kg Hirschgulasch, 50 g Margarine, 2 Zwiebeln, 1 Paprikafrucht, 3 Eßl. Tomatenmark, 100 g Pilze, 2 Teel. Edelsüß-Paprika, Salz, 1 Lorbeerblatt, 1/8 l […]
  • Lendenbraten „Elbflorenz“Lendenbraten „Elbflorenz“ Lendenbraten "Elbflorenz" Zutaten 750 bis 1000 g Rinderlende, 75 g Speck, 75 g roher Schinken, 3 Eßl. Margarine, 5 Gewürzgurken, 5 Röhrchen Anchovis, 1 Zitrone, 1 Eßl. Mehl, 1 Schoppen […]
  • HühnerpörköltHühnerpörkölt Hühnerpörkölt Hierzu nimmt man ein junges, doch fleischiges Hühnchen. Die Hühner müssen unmittelbar vor der Zubereitung geschlachtet werden. Sie werden gereinigt, gewaschen und in 8-10 […]
  • Güstrower AllerleiGüstrower Allerlei Güstrower Allerlei Ein Rezept aus der »Schloßgaststätte« in Güstrow aus dem Jahr 1984. Beschreibung der Gaststätte aus dem Jahr 1984 Das schöne, reizvoll gelegene Renaissanceschloß […]
  • Geschichtetes Kraut auf ungarische ArtGeschichtetes Kraut auf ungarische Art Geschichtetes Kraut auf ungarische Art 1 Zwiebel, 100 g Schweineschmalz, 1 Knoblauchzehe, 600 g Gehacktes, Salz, Pfeffer, Paprika, 100 g durchwachsener Speck, 150 g geräucherte […]
  • Gefüllter Rostbraten auf Förster ArtGefüllter Rostbraten auf Förster Art Gefüllter Rostbraten auf Förster Art 5 Stück magere Rostbraten (hohe Rippe ohne Knochen zu je etwa 180 g), 1 Kalbshirn, 2 Eier, 2 grüne Paprikaschoten oder 20 g Tomatenmark, 80 […]
0/5 (0 Reviews)

Zuletzt aktualisiert:

Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei