Kulebiak aus Hefeteig mit Weißkrautfülle

Kulebiak drozdzowy z kapusta

Diese Zutaten brauchen wir…

Für den Teig:

  • 15 g Hefe
  • 5 g Zucker
  • 250 g Mehl
  • 1/8 l Milch
  • 1/2 Ei
  • 1 Eigelb
  • Salz
  • 30 g Fett
  • 20 g Fett zum Bestreichen des Backblechs
  • 1/2 Ei zum Bestreichen des Teiges

Für die Fülle:

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Den Teig nach dem Rezept Gebratene Hefepastetchen mit Fleischfülle zubereiten und gehen lassen.

Das Weißkraut waschen, fein hobeln, in wenig Salzwasser etwa 10 Minuten garen, abtropfen lassen und durch den Wolf drehen.

Die gut gewaschenen, geputzten und in dünne Scheiben geschnittenen Pilze in 2 Eßlöffel Wasser mit 20 g Fett und Salz zugedeckt dünsten. Nach dem Abkühlen zusammen mit dem Weißkraut durch den Wolf drehen. Die geschälten, gehobelten und in 20 g Fett angebräunten Zwiebeln dazu geben. Alles vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Eier in Stücke schneiden. Wenn der Teig aufgegangen ist (sich mengenmäßig verdoppelt hat), auf dem mit Mehl bestreuten Brett schnell kneten. Den Teig 1 cm dick ausrollen.

Die Fülle auf die Mitte in Form eines langen Streifens legen, darauf die Eistücke streuen. Die zwei längeren Teigränder fest aufeinanderdrücken, so daß eine Naht entsteht.

Das Blech mit Fett bestreichen, mit Mehl bestreuen. Den Teig vorsichtig auf das eingefettete Blech legen und noch einmal gehen lassen. Den aufgegangenen Teig mit zerquirltem Ei bestreichen. In der gut vorgewärmten Backröhre etwa 1 Stunde hellbraun backen.

Den fertigen Kulebiak auf eine Platte geben und in Portionen schneiden. Heiß mit zerlassener Butter als Vorspeise oder mit Pilz- und Tomatensoße als zweiten Gang oder als Zugabe zu Suppen, z. B. zu Borschtsch oder Tomatensuppe, servieren.

Nach: Polnische  Spezialitäten, Originalverlag: Panstwowe Wydawnictwo Ekonomiczne, Warschau, 2. Auflage 1987

5/5 (1 Bewertung)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen