Kartoffelsuppe

Ein Rezept aus der Sowjetunion aus dem Jahr 1971

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Eine Fleischbrühe kochen. Geputztes Wurzelwerk und Zwiebel in Stückchen schneiden, in Butter, Margarine oder Brühfett anrösten. Kartoffeln in Würfel schneiden und zusammen mit dem gerösteten Wurzelwerk, Salz, einem Stückchen Lorbeerblatt und Pfeffer in der vorher bereiteten Fleischbrühe 20 bis 25 Minuten kochen.

Beim Servieren mit gewiegtem Dill oder Petersilie überstreuen.

Kartoffelsuppe kann auch mit Knochen-, Fisch- oder Pilzbrühe bereitet werden. Für Fischbrühe eignen sich vor allem Fischköpfe. In die Suppe werden dann entweder ein Stück Kochfisch oder feingehackte Pilze eingelegt.

1. Variante: 500 g frische Pilze werden gebraten und mit 800 g Kartoffeln, 200 g Wurzelwerk und Zwiebel zu Kartoffelsuppe verarbeitet.

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

2. Variante: Einer Kartoffelsuppe aus Fleisch- oder Pilzbrühe werden neben Wurzelwerk und Zwiebel nur 500 g Kartoffeln und dafür 100 g Nudeln oder 125 g gequollene Gräupchen zugesetzt.

Nach: Kulinarische Gerichte, Zu Gast bei Freunden, Verlag für die Frau, Leipzig und Verlag für Lebensmittelindustrie, Moskau, 1971

4/5 (1 Review)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.