Kaninchenklein in grüner Soße

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Das in Stücke geschnittene Kaninchenklein (Kopf halbiert) gut waschen, mit etwas Suppengrün, Lorbeerblatt und Salz in 3/4 Liter Wasser kalt aufsetzen und bei kleiner Flamme gar kochen, dabei öfters abschäumen. Das Fleisch aus der Brühe nehmen, von den Knochen lösen und in Würfel schneiden. In der Zwischenzeit den Speck würfeln, auslassen und eine Zwiebel fein gewürfelt darin glasig andünsten, mit Mehl bestäuben, leicht rösten, mit der durchgeseihten Brühe zu einer sämigen Soße auffüllen, gut durchkochen lassen, mit Essig, einer Spur Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken, das in Würfel geschnittene Fleisch, das kleingeschnittene Suppengrün aus der Brühe nehmen und reichlich gehackte Petersilie unterziehen und alles noch einmal erhitzen. Dazu körnig gekochten Reis servieren.

Nach: Hühnchen & Kaninchen, Verlag für die Frau, Leipzig, DDR

Rezept-Bewertung

5/5 (1 Review)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen