Gefüllte Gurken auf bulgarische Art

Abonniere jetzt unseren Newsletter!
Kein Spam, kein Bullshit, keine Weitergabe deiner Mailadresse an Dritte!

Größere, geschälte Gurken werden in 4–5 cm lange Stückchen geschnitten und von den Kernen befreit. Nun bereitet man eine Masse zu, die aus magerem, durchgedrehtem Schweine- oder Hammelfleisch, kleinen Speckwürfeln, halbgedämpftem Reis, Eiern, Tomatenmark, Salz und einer Prise Pfeffer besteht. Mit dieser Masse füllt man die Gurkenstückchen. Dann legt man die Stückchen der ursprünglichen Gurkenform nach in ein mit Butter ausgestrichenes feuerfestes Geschirr, übergießt sie mit einigen Löffel saurer Sahne, die man vorher mit Tomatenmark verrührt und bestreut sie mit feingewiegtem Dill. Man salzt und pfeffert sie und bäckt sie mit etwas saurer Sahne und Zitronensaft 20–25 Minuten in der Röhre.

[Nach: Kochbuch für Feinschmecker » Corvina-Verlag Budapest, Ungarn 1957]

4.7/5 (3 Reviews)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert