Stör, gebraten, mit Zwiebeln und Tomaten

Ein Rezept aus der Sowjetunion aus dem Jahr 1971

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Die vorbereiteten Fischportionen in mit Salz und Pfeffer vermischte Milch legen, in Mehl wälzen und braten. In einem anderen Gefäß frische oder konservierte halbierte Tomaten, mit etwas Salz und Pfeffer bestreut, einige Minuten dünsten. Die Zwiebelringe gesondert in Öl oder Margarine goldgelb anschwitzen. Der gebratene Stör wird auf einer vorgewärmten Platte serviert. Jedes Stück wird mit einem Zwiebelring garniert, während an die Seite je zwei halbe Tomaten gelegt werden. Den Fisch mit Bratfett begießen und mit gewiegter Petersilie oder Dill bestreuen.

Salzkartoffeln, Pommes frites oder Bratkartoffeln schmecken gut zu gebratenem Stör.

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

Nach diesem Rezept kann auch Hecht, Rotbarsch oder Zander zubereitet werden.

Nach: Kulinarische Gerichte, Zu Gast bei Freunden, Verlag für die Frau, Leipzig und Verlag für Lebensmittelindustrie, Moskau, 1971

5/5 (1 Review)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.