Hering in Sauerampfersoße

Ein Rezept aus der Sowjetunion aus dem Jahr 1971

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Die vorbereiteten Heringe salzen, in Mehl panieren und in Öl leicht anbraten. Den gebratenen Fisch in einer Schicht in eine tiefe Pfanne legen, mit Sauerampfersoße übergießen und auf schwacher Flamme 20 bis höchstens 30 Minuten dünsten. Er darf nicht zerfallen.

Sauerampfersoße:

In Öl goldgelb geröstete kleingeschnittene Zwiebeln, Tomatenmark, ganze, aber stiellose gewaschene und abgetropfte Sauerampferblätter, Petersilienblättchen und mit Salz verriebener Knoblauch müssen in wenig Wasser oder Brühe 5 bis 6 Minuten ziehen.

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

Als Beilage zu Hering in Sauerampfersoße passen Salzkartoffeln oder Bratkartoffeln. Der Fisch wird mit feingewiegtem Dill oder Petersilie bestreut zu Tisch gebracht.

Nach: Kulinarische Gerichte, Zu Gast bei Freunden, Verlag für die Frau, Leipzig und Verlag für Lebensmittelindustrie, Moskau, 1971

5/5 (1 Review)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.