Knusprige Spekulatius: Genieße das traditionelle Gewürzgebäck aus der DDR

Willkommen zu einem Stück DDR-Geschichte auf deinem Teller! Spekulatius, das traditionelle Gewürzgebäck, das sowohl in den Niederlanden als auch in Deutschland, einschließlich der DDR, beliebt war, erwartet dich hier. Diese köstlichen Kekse sind nicht nur perfekt für die Weihnachtszeit, sondern auch als süßer Snack zwischendurch. Lass dich von ihrer knusprigen Textur und ihrem würzigen Aroma verführen und tauche ein in die Welt des DDR-Backens!

Spekulatius

Zutaten für die Spekulatius

Zubereitung der Spekulatius

  1. Vorbereitung: Stelle sicher, dass alle Zutaten bereitstehen und auf Zimmertemperatur sind, um eine gleichmäßige Vermischung zu gewährleisten. Heize den Ofen auf 180°C vor und lege ein Backblech mit Backpapier aus.
  2. Teig herstellen: In einer Rührschüssel die Margarine und den Zucker schaumig schlagen, bis eine luftige und cremige Konsistenz entsteht. Füge die Eier hinzu und rühre sie gut unter.
  3. Gewürzmischung vorbereiten: In einer separaten Schüssel vermische das Mehl mit Salz, Kardamom, Ingwer, Muskatblüte und Zimt.
  4. Teig zusammenstellen: Füge nach und nach die Mehlmischung zur Margarine-Zucker-Mischung hinzu und rühre gut, bis ein gleichmäßiger Teig entsteht. Achte darauf, nicht zu lange zu rühren, um eine übermäßige Glutenentwicklung zu vermeiden.
  5. Mandel hinzufügen: Rühre die geriebenen Mandeln sorgfältig unter den Teig, um sie gleichmäßig zu verteilen.
  6. Kühl stellen: Decke den Teig ab und stelle ihn für einige Stunden kalt, damit er fester wird und sich leichter verarbeiten lässt. Dies ermöglicht auch eine bessere Entwicklung der Aromen.
  7. Teig ausrollen: Nach dem Kühlen rolle den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche auf eine Dicke von etwa 3 mm aus. Verwende ein Nudelholz, um eine gleichmäßige Dicke zu gewährleisten.
  8. Formen: Jetzt kannst du entweder traditionelle Spekulatiusformen verwenden oder kreative Formen nach deinem Geschmack ausstechen. Drücke die Ausstechformen fest in den Teig und löse die ausgestochenen Teigstücke vorsichtig ab.
  9. Backen: Platziere die ausgestochenen Spekulatius auf das vorbereitete Backblech und backe sie im vorgeheizten Ofen für etwa 10-12 Minuten oder bis sie goldbraun sind.
  10. Abkühlen lassen: Nach dem Backen lasse die Spekulatius auf dem Backblech kurz abkühlen, bevor du sie vorsichtig auf ein Kuchengitter gibst, um sie vollständig auskühlen zu lassen.
  11. Genießen: Sobald die Spekulatius vollständig abgekühlt sind, kannst du sie in einem luftdichten Behälter aufbewahren und sie zu jeder Tageszeit genießen. Am besten schmecken sie frisch aus dem Ofen mit einer Tasse heißem Tee oder Kaffee.

Nährwertangaben (pro Portion)

  • Kalorien: 120 kcal
  • Kohlenhydrate: 14g
  • Fett: 7g
  • Eiweiß: 2g

Zubereitungszeit

Die Zubereitung dauert etwa 20 Minuten, die Backzeit beträgt 10-12 Minuten.

Haltbarkeit

Die Spekulatius bleiben in einem luftdichten Behälter etwa zwei Wochen lang frisch.

Aufbewahrung

Am besten in einem luftdichten Behälter an einem kühlen Ort aufbewahren.

Küchenutensilien

  • Rührschüssel
  • Backblech
  • Ausstechformen
  • Nudelholz
  • Backpapier

Tipps zum Rezept

  • Verziere die Spekulatius vor dem Backen mit gehackten Mandeln oder Zuckerguss für eine besondere Note.
  • Experimentiere mit den Gewürzen und passe sie an deinen persönlichen Geschmack an.

Variationen des Rezepts

  • Ersetze die Mandeln durch Haselnüsse oder andere Nusssorten für eine unterschiedliche Textur und Geschmack.
  • Füge getrocknete Früchte wie Rosinen oder Cranberries hinzu, um den Geschmack zu variieren.

Schwierigkeit des Rezepts

Leicht. Dieses Rezept ist perfekt für Anfänger und Backliebhaber gleichermaßen geeignet. Probiere es aus und genieße das köstliche Ergebnis!

Bild für dein Pinterest-Board

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

Spekulatius

Nach: Wir kochen gut, Verlag für die Frau Leipzig, DDR

Rezept-Bewertung

4.4/5 (30 Reviews)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert