Anzeige

Salzburger Putenbraten

Salzburger Putenbraten

1/2 Pute, Salz, Pfeffer, Edelsüß-Paprika, 100 g Speck, 50 g Margarine, 1 Putenleber, Majoran, 2 Eßl. Tomatenmark, 2 Eßl. Mehl, 1 Eßl. Zucker, 1 Glas Rotwein, 6 Kartoffeln, 4 Gewürz- oder Salzgurken, 2 Eier, 1/4 l saure Sahne.

Keule und Brust der Pute mit Salz, Pfeffer und Paprika einreiben und in einer Mischung aus gewürfeltem Speck und Margarine unter häufigem Begießen braten.
In das Bratfett feingehackte, rohe Putenleber geben, mit etwas Majoran würzen und kurz durchschwitzen lassen.
Sobald die Leber etwas Farbe bekommen hat, das Tomatenmark dazugeben, Mehl und Zucker überstreuen, leicht bräunen lassen und mit Rotwein und gegebenenfalls etwas Brühe auffüllen.
In diesem Sud das Fleisch unter häufigem Begießen garen.
Kleine Würfel von gekochten Kartoffeln, Gewürzgurken und gehackten Eiern zugeben, nochmals abschmecken und mit saurer Sahne verfeinern.
Dazu Kopfsalat oder Rapünzchen reichen.

[Quelle: Geflügel aus Topf und Pfanne » Verlag für die Frau Leipzig, Berlin, DDR]

Weitere interessante Rezepte:

Salzburger Putenbraten
Bitte bewerten! 5 (100%) 1 Vote[s]
Print Friendly, PDF & Email
Werbung

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.