Punsch-Napfkuchen

Baba ponczowa

Ein Rezept aus Polen aus dem Jahr 1987

Diese Zutaten brauchen wir…

Für das Hefestück

Für den Teig

Für den Punsch

Für die Rumglasur

  • 200 g Zucker
  • abgeriebene Apfelsinenschale
  • 1/4 Eßl. Essig
  • Rum
  • Zitronensaft
Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Die Hefe mit einem Eßlöffel Zucker, 150 g Mehl und Milch sorgfältig verrühren und gehen lassen. Zwei Backformen mit Fett ausstreichen und mit Mehl bestäuben. Die Butter oder Margarine schaumig rühren und nach und nach die Eigelb und Zucker zugeben, das Hefestück zufügen, nach und nach das Mehl zugeben. Der Teig muß locker sein und sich mit dem Löffel kneten lassen. Eischnee, fein geschnittene Apfelsinenschale, Vanillinzucker und Salz zugeben. So lange rühren, bis der Teig glatt ist und Blasen schlägt. Die Formen nur bis zur Hälfte mit dem Teig füllen und nochmals gehen lassen. Der Kuchen in der gut vorgewärmten Backröhre etwa 1 Stunde backen. Für den Punsch Zucker mit 1/3 Liter Wasser und geriebener Apfelsinenschale aufkochen, abkühlen lassen, mit Zitronensaft und Rum abschmecken. Den gebackenen Napfkuchen aus der Backröhre herausnehmen, leicht abkühlen lassen, vorsichtig aus der Form herausnehmen. Den noch warmen Kuchen mehrmals mit einer Holznadel einstechen. Den Punsch darübergießen. Rumglasur: Zucker mit 6 Eßlöffel kochendem Wasser überbrühen, Essig zugeben und einen Sirup kochen. Leicht abkühlen lassen, dabei ständig rühren. Wenn der Sirup weiß wird, mit Rum und Zitronensaft abschmecken. Den kalten Napfkuchen mit der Glasur begießen und die Glasur mit einem Pinsel gleichmäßig verteilen.

Nach: Polnische  Spezialitäten, Originalverlag: Panstwowe Wydawnictwo Ekonomiczne, Warschau, 2. Auflage 1987

5/5 (1 Review)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen