Pikante gebratene Brotscheiben

Ein DDR-Rezept aus dem Jahr 1958

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Sehr harte Brotrinde abschneiden oder einkerben. 1/2 Teelöffel gekörnte Fleischbrühe oder Brühpaste in kochendem Wasser auflösen. Die Brotscheiben damit anfeuchten, mit ein wenig Paprika bestreuen, in Mehl wenden und auf beiden Seiten knusprig braten.

Verfeinerungen:

Die angefeuchteten Schnitten mit Fischpaste oder geriebener Zwiebel bestreichen, bevor sie in Mehl gewendet werden. Oder mit gebratenen Zwiebelringen, Speck- und Apfelscheiben belegen. Oder die Brotscheiben als Unterlage für je 1 Spiegelei verwenden. Oder die Brotscheiben auf beiden Seilen mit Butter streichen, anbraten, wenden, mit Käsescheiben belegen und zugedeckt auf kleiner Flamme oder in der Röhre backen, bis der Käse zu schmelzen beginnt. Rote-Rüben-Salat mit geriebenem Meerrettich, ein paar Tomaten oder einige Scheiben Gurke dazu essen.

Nach: Schnellküche, Verlag für die Frau, Leipzig, DDR, 1958

Rezept-Bewertung

5/5 (1 Review)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen