Anzeige

Kaninchenkeulen in Sahnesoße

Kaninchenkeulen in Sahnesoße

2 Kaninchenkeulen, 2 Kaninchenläufchen, 100 g Speck, Salz, Pfeffer, Edelsüß-Paprika, Thymian, 1 Eßl. Öl, 2 Zwiebeln, 1 Möhre, 2 Tassen Brühe, 2 Eßl. saure Sahne.

Die Kaninchenkeulen am Knochen teilen.
Die Keulen und Läufchen waschen, mit Speck umwickeln, mit Salz, Pfeffer, Paprika und Thymian würzen.
In einer Pfanne in heißem Öl das vorbereitete Fleisch von allen Seiten anbraten.
Zwiebel- und Möhrenwürfel zugeben, mitrösten.
Brühe zugießen und alles zugedeckt garen.
Die fertigen Kaninchenstücke herausnehmen, die Soße durch ein Sieb geben, dabei das mitgeschmorte Wurzelwerk mit
durchdrücken.
Die Soße noch einmal aufkochen und die saure Sahne unterrühren.
Danach über die gebratenen Kaninchenkeulen geben.
Als Beilage eignen sich grüne Klöße.

Quelle: Kochkunst: Lukullisches von A bis Z.- 3. Aufl., Verlag für die Frau, 1986, Leipzig, DDR

Weitere interessante Rezepte:

Deine Bewertung!
Print Friendly, PDF & Email
Werbung

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.