Anzeige

Gefüllte Pute auf schwedische Art

Gefüllte Pute auf schwedische Art

1 mittelgroße Pute, 10 Scheiben Weißbrot, 4 Eier, 1 Putenleber, 4 Zwiebeln, 1/4 kleine Knolle Sellerie, 1 Tasse Rosinen, 1 Tasse Rum, 125 g Margarine, 2 Eßl. Öl, 50 g Speck, 1/4 l Sahne, 1/2 Teel. Salbei, Salz, Pfeffer, Muskat.

Die ausgenommene Pute gut waschen, innen mit Salz und Pfeffer einreiben und wie folgt füllen: Feine Zwiebelwürfel in Margarine glasig anschwitzen, die gehackte Leber und den in Streifen geraspelten Sellerie dazugeben, mit durchschwitzen lassen und alles vorläufig zum Abkühlen zur Seite stellen.
In einer Schüssel das in wenig Wasser geweichte und gut ausgedrückte Weißbrot mit den Eiern, den in Rum geweichten Rosinen und dem Salbei vermischen, mit Salz, Pfeffer und etwas geriebener Muskatnuß abschmecken, die restlichen angeschwitzten und ausgekühlten Zutaten dazugeben, etwas durchziehen lassen und die Pute locker damit füllen, zunähen,
den ganzen Rumpf salzen und pfeffern und in einer Mischung von etwas Öl, gewürfeltem Speck und Margarine unter häufigem Begießen und Zugabe von etwas Wasser und später der Sahne sehr knusprig braten (etwa 3 Stunden).
Dazu Petersilienkartoffeln, verschiedene Salate und Beerenfrüchte mit Rum.

[Quelle: Die besten Rezepte aus der Fernsehküche, © VEB Fachbuchverlag Leipzig, 1989]

Weitere interessante Rezepte:

Gefüllte Pute auf schwedische Art
Bitte bewerten! 5 (100%) 1 Vote[s]
Print Friendly, PDF & Email
Werbung

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.