Geflügel-Pie

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Den Pie-Teig nach Grundrezept zubereiten. Hühnchenkeulen und -brust häuten, mit Salz, Pfeffer und Rosmarin einreiben, in der erhitzten Margarine ringsum anbräunen. Zugedeckt 20 bis 25 Minuten garen, herausnehmen, abkühlen lassen und mundgerechte Stücke schneiden.

Im Bratfett die fein gehackten Zwiebeln andünsten, die geschnitzelte Leber zugeben und so lange mit den Zwiebeln verrühren, bis sie gar ist. Mit Wodka, 2 Eßlöffel Sahne, Salz und Curry abschmecken.

Hähnchenfleisch zugeben und abkühlen lassen. Auf die ausgerollte Teigplatte geben, die zweite Teigplatte darauflegen.

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

Aus einem Teigrest noch einige Plätzchen ausstechen, mit Eigelb bepinseln und auf den Pie setzen. Im vorgeheizten Ofen bei 200 bis 225 Grad 35 bis 40 Minuten backen. Heiß servieren und einen frischen Salat dazu reichen.

[Nach: Kochen – 30 Jahre Kochen » Verlag für die Frau, Leipzig]

5/5 (1 Review)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.