Anzeige

Fischschnitte a la Mavrud

Fischschnitte a la Mavrud – ein beliebtes bulgarisches Fischgericht

800 g Fischfilet, 2 Glas „Mavrud“ (bulgarischer Rotwein), 1 Glas Wasser, 50 g „Sonja“, 1 Eßlöffel Mehl, 1 Zwiebel, 1/2 Kopf Blumenkohl (mittlere Größe), 250 g Gemüseerbsen, Gewürzkörner, Petersilie, Lorbeerblatt, Salz, Pfeffer, Zucker, Muskatnuß.

Das Fischfilet schneidet man in Portionsstücke (200 bis 250 g) und läßt es in folgendem Sud garziehen:
Ein Teil Wasser und zwei Teile „Mavrud“ (oder anderer würziger Rotwein) werden gemischt und dazu ein Sträußchen Petersilie, etwas zerdrückter Knoblauch, ein bis zwei Gewürzkörner, ein Lorbeerblatt und wenig Salz gegeben.
Ist der Fisch bei mittlerer Hitze gargezogen, nimmt man die Filets heraus und bereitet auf folgende Weise eine Soße:
Das Mehl wird in „Sonja“ leicht angeschwitzt, mit passiertem Fischsud zu einer sämigen Soße aufgefüllt, gut durchgekocht, mit Salz und Pfeffer nachgewürzt und heiß über die Fischfilets gegeben.
Dazu reicht man Reis und eine Gemüsemischung, für die die fast weich gekochten Blumenkohlröschen und Gemüseerbsen mit einer kleinen, in Würfel geschnittenen Zwiebel in „Sonja“ angeschwitzt und mit Salz, Muskatnuß und einer Prise Zucker abgeschmeckt werden.

[Quelle: Das Fernsehkochbuch © VEB Fachbuchverlag Leipzig, 1964]

Weitere interessante Rezepte:

Deine Bewertung!
Print Friendly, PDF & Email
Werbung

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.