Fasan Berliner Art

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Den Fasan mit einem Tuch ausreiben, salzen, pfeffern und mit dem Speck umwickeln. Die Steinpilze säubern und in Scheiben schneiden, Schalotte schälen und würfeln. Den Fasan in einem Bräter in Butter bei 200 Grad (Gas: Stufe 3) knapp 1 Stunde im Backofen braten. Während des Bratvorgangs Pfeffer, Wacholder und Lorbeerblatt zugeben. Den Fasan laufend begießen. Die Steinpilze mit der Schalotte in etwas Butter dünsten. Den Fasan mit Madeira angießen und warm stellen. Den in Madeira gelösten Bratensatz in einen Topf geben, Fleischbrühe hinzufügen und mit in Madeira gelöstem Mehl binden. Die Sauce einkochen lassen, durchsieben und auf die Steinpilze geben. Nochmals aufkochen lassen. Kalte Butter unterrühren, Sauce mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Auch zum Fasan lieben die Berliner ihr Kartoffelpüree. Dazu servieren sie Weinsauerkraut oder einen Salat aus verschiedenen Blättern und verschiedenen Gemüsen.

Rezept-Bewertung

5/5 (1 Review)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen