Banditenpörkölt

Ein DDR-Rezept aus dem Jahr 1988

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Das Hähnchen waschen und in Stücke zerlegen. Die feingeschnittenen Zwiebeln in erhitztem Öl glasig werden lassen, vom Feuer nehmen und zerdrückten Knoblauch, Paprika, Tomatenmark hinzufügen und die Fleischstücke hineinlegen. Vermengen und auf großer Flamme etwa 15 Minuten dünsten, bei Bedarf mit wenig Wasser auffüllen, die in Scheiben geschnittenen Pilze hineingeben, salzen und den Bratensatz zu einem Fond einkochen. Mit Petersilie, Tomaten- und Paprikascheiben garnieren. Nockerln, Salzkartoffeln oder gedünsteten Reis dazu reichen.

Nach: Was anderen schmeckt – eine kulinarische Reise, Verlag Neues Deutschland, Berlin, DDR, 1988

Rezept-Bewertung

5/5 (2 Reviews)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen