Wiener Saftgulasch

Ein einfaches & geniales DDR-Rezept aus dem Jahr 1988

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Fleisch und Zwiebeln in Würfel schneiden. Zuerst die Zwiebeln im heißen Schmalz glasig dünsten. Dann das Fleisch zugeben und anbraten. Paprika ins Fett streuen und sofort Tomatenmark und die Gewürze zugeben. Mit wenig Wasser ablöschen. Zugedeckt bei mittlerer Hitze dünsten, bis das Fleisch halbweich ist und die „Soße“ eine rotbraune Farbe hat. Dabei öfter umrühren. Erst dann so viel kaltes Wasser auffüllen, daß eine dickliche Soße entsteht. Langsam fertiggaren. Mit Salzkartoffeln, Semmelknödeln oder Weißbrot auftragen.

Nach: Budapester Spieße und Wiener Backhendl, Verlag für die Frau, Leipzig, DDR, 1988

Rezept-Bewertung

5/5 (2 Reviews)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen