Weißkrauteintopf mit Schweinefleisch

Anzeige

Weißkrauteintopf mit Schweinefleisch

Zutaten

Du brauchst für 1 Portion:

Geräte

1 Brett, 1 Küchenmesser, 1 Kartoffelschäler, 1 Kochtopf, 1 Meßbecher

Zutaten

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Zubereitung

Schneide das Fleisch in Würfel und das Weißkraut in feine Streifen.

Schäle die Kartoffeln und schneide sie in Würfel.

Schichte das Fleisch, das Weißkraut, die Kartoffeln, die Zwiebelscheiben und das geputzte, kleingeschnittene Wurzelwerk abwechselnd in einen Topf.

Die oberste Schicht muß Weißkraut sein.

Gib die Gewürze zu und gieße die heiße Brühe darüber.

Setze die Butterflöckchen obenauf, decke den Topf mit dem Deckel zu und dünste den Eintopf etwa 45 Minuten.

[Quelle: Für Kinder gekocht » Verlag für die Frau, Leipzig, 1977]

Anzeige
Print Friendly, PDF & Email

Weitere interessante Rezepte:

  • Kartoffeleintopf mit TomatenKartoffeleintopf mit Tomaten Kartoffeleintopf mit Tomaten 500 g Tomaten, 500 g Kartoffeln, 1 Bund Wurzelwerk, 1 Zwiebel, 1 1/4l Fleischbrühe, Salz, Pfeffer, 50 g Butter, 2 Eßl. frische gehackte […]
  • Schweinefleisch in KrautSchweinefleisch in Kraut Schweinefleisch in Kraut Zutaten 750 g Schweinefleisch (Bauch, Schulter), Salz, 1 Zwiebel, 500 g Weißkraut, 80 g Schmalz, je 1 Prise Kümmel und edelsüßer Paprika, 30 g Mehl, 1/2 I […]
  • KrauteintopfKrauteintopf Krauteintopf Ein einfaches DDR-Rezept aus dem Jahr 1986 Zutaten 350 g Rindfleisch, 1 EL Öl, 2 Zwiebeln, 1 Liter Brühe, 1 EL Kümmel, Salz, Pfeffer, 1 kleiner Kopf Weißkraut, 500 g […]
  • GulaschGulasch Gulasch Der berühmte Kochmeister Escoffier schrieb vor etwa 80 Jahren, daß in den Rezepten des Ungarischen Gulasches eine ziemliche Verwirrung herrsche. Ein Grund mehr, dieses auf fast […]
  • Gedünstetes Weißkraut (mährische Zubereitungsweise)Gedünstetes Weißkraut (mährische Zubereitungsweise) Gedünstetes Weißkraut (mährische Zubereitungsweise) Zutaten 600 g Weißkraut, Salz, 2 Zwiebeln, 80 g Schmalz, 50 g Mehl, 2 säuerliche Äpfel, Kümmel, 2 bis 3 Würfel Zucker, Essig nach […]
  • Weißkohleintopf mit SchweinebauchWeißkohleintopf mit Schweinebauch Weißkohleintopf mit Schweinebauch Ein Rezept aus der Gaststätte »Eselsmühle« in Halle-Neustadt aus dem Jahr 1984 Beschreibung der Gaststätte aus dem Jahr 1984 Die »Eselsmühle« ragt […]
  • SoljankaSoljanka Soljanka Kaum ein Gericht hat so schnell Weltruf erlangt wie die Soljanka. Die einen kennen sie als Fischsuppe, die anderen als pikanten Fleischeintopf. In jedem Fall zeichnet sich diese […]
  • Bigos (polnischer Sauerkrauteintopf)Bigos (polnischer Sauerkrauteintopf) Bigos (polnischer Sauerkrauteintopf) 400 g Sauerkraut, 400 g Weißkraut, 5 g getrocknete Pilze, 200 g Schweinefleisch ohne Knochen, 200 g Kalbfleisch, 30 g Fett, 100 g […]
  • RumfordsuppeRumfordsuppe Rumfordsuppe “ . . . ihrer Entstehung und Beschaffenheit zufolge ein gelehrter, nach chemischen Erfahrungen zusammengesetzter Brei . . .“‚ so charakterisierte Rumohr in seiner Schrift „ […]
  • Gedünsteter GemüseeintopfGedünsteter Gemüseeintopf Gedünsteter Gemüseeintopf (Grundrezept) Zutaten 40 g Margarine, Schweineschmalz oder Öl, 250 bis 500 g Fleisch, evtl. Zwiebel oder Wurzelwerk, etwas Salz, 750 g bis 1 kg Gemüse, 500 bis […]
  • Grüne Erbsen mit WurstGrüne Erbsen mit Wurst Grüne Erbsen mit Wurst 500 g grüne Erbsen, 2 Bund Wurzelwerk, 500 g Kartoffeln, 100 g Speck, 1 bis 2 Zwiebeln, Salz, Pfeffer, Majoran, 1 Ring Touristenwurst. Die Erbsen […]
  • Sommerliche GemüsesuppeSommerliche Gemüsesuppe Sommerliche Gemüsesuppe Zutaten 1 Broiler (800 g), 2 Bund Wurzelwerk, 1 Zwiebel, 1 Teel. Pfefferkörner, Salz, je 300 g grüne Bohnen, ausgehülste Erbsen, Möhren und Porree, 1 kleiner […]
5/5 (2 Bewertungen)

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
Standfuß Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Standfuß
Gast
Standfuß

Wir waren nicht so fett als es der jetzige Bùrger ist und wir hielten auf unser Äußeres.
Heute muss man sich wirklich nach jedem Einkauf die Hände waschen oder duschen.
Überhaupt Wertschätzung wurde in die Wiege gelegt?
Essen und Trinken war ganz GROSS und dabei saß man gemütlich beisammen.
Wir hielten zusammen.

Uns fordert ein Virus zum Zusammenhalt auf,dass wäre in der DDR nie möglich gewesen.!?