Überbackener Fisch mit Spaghetti

Ein tolles DDR-Rezept aus dem Jahr 1982

Rezept ist für 4 Personen

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Die Spaghetti in Salzwasser garen, auf einen Durchschlag legen, mit heißem Wasser durchspülen, das Wasser ablaufen lassen mit 1 1/2 Eßlöffel zerlassener Margarine und Salz anrichten. Den vorbereiteten Fisch in Stücke schneiden, ohne Haut und Gräten (2 bis 3 Stück für eine Portion), salzen und pfeffern. Eine tiefe Bratpfanne mit der restlichen Margarine ausstreichen, die Hälfte der Spaghetti hineinlegen, obenauf den vorbereiteten Fisch geben und diesen mit den.leicht angeschwitzten Zwiebelwürfeln bestreuen. Dann mit der anderen Hälfte der Teigwaren abdecken. Die saure Sahne mit 1 Eigelb und Salz verrühren, darübergießen, mit Reibkäse bestreuen und mit flüssiger Butter beträufeln. In die Backröhre stellen und überbacken.

Als Beilage reicht man Kopfsalat.

Abonniere jetzt unseren Newsletter!
Kein Spam, kein Bullshit, keine Weitergabe deiner Mailadresse an Dritte!

Das Gericht kann man aus Dorsch, Rotbarsch, Schellfisch, Seewolf und Wels bereiten. Am bequemsten ist es aber, fertige Filets zu verwenden.

Nach: Fischrezepte, Verlag für die Frau Leipzig, DDR, 1982

Rezept-Bewertung

5/5 (1 Review)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.