Tomatensuppe mit Käse, bulgarisch

Ein Rezept aus der ehemaligen DDR aus dem Jahr 1989

Für 4 Personen

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Den gewürfelten Schinkenspeck erhitzen. Dazu die gewürfelte Zwiebel sowie die zerschnittenen Tomaten geben und alles 5 Minuten kräftig anschwitzen. Das Mehl anstäuben, mit der Fleischbrühe auffüllen und alles gut verrühren. Etwa 10 Minuten kochen und durch ein Sieb streichen. In der Zwischenzeit den geputzten Blumenkohl in Röschen zerteilen. Diese in wenig Salzwasser garen und anschließend mit dem Kochwasser in die Suppe geben. Nochmals aufkochen lassen. Aus der ausgedrückten Bratwurstmasse formt man Klößchen und läßt sie in der Suppe garziehen. Beim Anrichten mit viel gehackter Petersilie bestreuen. Der geriebene Käse wird extra gereicht, und jeder Gast streut sich nach Belieben davon über die Suppe.

Hinweis: Anstelle frischer Tomaten kann Tomatenmark und anstatt der Klößchen aus Bratwurstmasse können solche aus Hackfleisch verwendet werden.

Nach: Käsespezialitäten, VEB Fachbuchverlag Leipzig, DDR, 1989

Rezept-Bewertung

5/5 (3 Reviews)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen