Sieben-Fürsten-Tokany

Ein einfaches & geniales Rezept aus dem Jahr 1960

Für 5 Personen

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Das Fett in einer Kasserolle erhitzen, den in bleistiftdicke Streifen geschnittenen Speck hineinlegen, nach kurzem Braten wieder herausnehmen und beiseite legen. Im selben Fett feingehackte Zwiebeln goldgelb braten, Paprika dazumischen, mit wenig Wasser aufgießen und 2—3 Minuten kochen. Dann 5 mm dicke und 6 cm lange Lendenstreifen zufügen, salzen und zugedeckt ungefähr 1/2 Stunde dünsten. Nun die in ebensolche Streifen geschnittene Schweineschulter und nach weiteren 20 Minuten die auf die gleiche Weise vorbereitete Kalbsschulter dazugeben, von Zeit zu Zeit wenig Wasser zugießen und weiter dünsten. Beginnt das Fleisch weich zu werden, Letscho (im Sommer 2 Paprikaschoten und 2 Tomaten) sowie den gebratenen Speck einmischen und gar dünsten. Die mit etwas Mehl verquirlte Sahne zugießen und 2—3 Minuten weiterkochen. Falls die Soße zu dick geraten ist, mit wenig Wasser auflassen. Garnierung: gedämpfter Reis oder kleine Nocken.

Abonniere jetzt unseren Newsletter!
Kein Spam, kein Bullshit, keine Weitergabe deiner Mailadresse an Dritte!

Nach: Ungarische Kochkunst, Jozsef Venesz, Corvina-Verlag Budapest, 1960

Rezept-Bewertung

5/5 (2 Reviews)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert