Anzeige

Mokkatorte „France“

Mokkatorte „France“

Für den Teig: 4 Eier, 3 Eßl. kaltes Wasser, 125 g Puderzucker, 1 Päckchen Vanillinzucker, 100 g Mehl,1/2 Teel. Backpulver, 60 g zerlassene Butter.
Für die Mokkacreme: 300 ml Milch, 1/2 Vanilleschote, 1 Zitrone, 5 Eigelb, 165 g Zucker, 1 Prise Salz, 15 g Stärkemehl, 35 g Instant-Kaffee, 260 g Butter, 130 g Puderzucker.

Eiweiß und Wasser zu steifem Schnee schlagen.
Nacheinander die Eigelb, Zucker und Vanillinzucker unterziehen.
Mehl und Backpulver mischen und unterheben.
Die abgekühlte Butter ebenfalls unterziehen.
Auf einem Backblech eine Fläche von 25 cm x 25 cm mit Butterbrotpapier auslegen.
Den Teig daraufgeben und im vorgeheizten Ofen bei 220 Grad 15 Minuten backen.
Den Boden etwas abkühlen lassen und das Papier abziehen.
Milch, Vanillestange und Schale von 1/2 Zitrone langsam zum Kochen bringen, 10 Minuten ziehen lassen, dann Vanillestange und Zitronenschale wieder entfernen.
Eigelb, Zucker und Salz schaumig rühren und das Stärkemehl zufügen.
Ins heiße Wasserbad stellen, aber nicht kochen lassen.
Nach und nach die heiße Vanillemilch unterschlagen, bis die Masse cremig wird.
Aus dem Wasserbad nehmen, das Kaffeepulver unterziehen und im kalten Wasserbad abkühlen lassen.
Inzwischen die Butter schaumig rühren, Puderzucker unterschlagen und eßlöffelweise die Mokkacreme zufügen.
Den Tortenboden einmal waagerecht halbieren.
Die untere Hälfte mit einem Viertel der Creme bestreichen.
Den zweiten Boden aufsetzen.
Tortenoberfläche und -rand ebenfalls dünn mit Creme bestreichen.
Die restliche Creme in einen Spritzbeutel füllen und die Torte voll mit Cremetupfern spritzen.

Quelle: Kochkunst: Lukullisches von A bis Z.- 3. Aufl., Verlag für die Frau, 1986, Leipzig, DDR

Weitere interessante Rezepte:

Deine Bewertung!
Print Friendly, PDF & Email
Werbung

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.