Anzeige

Kaninchentopf auf französische Art

Kaninchentopf auf französische Art

Salz,
Pfeffer,
Öl,
200 g kleine Zwiebeln,
1 Kaninchen,
100 g durchwachsener Speck,
Weißwein,
4 Tomaten,
Bratfett,
150 g Champignons,
1/2 Eßl. Mehl,
2 Eßl. Sahne,
Essig.

Aus Salz, Pfeffer, Öl und 1 geriebenen Zwiebel eine Beize herstellen und das vorbereitete, in Stücke geteilte Kaninchen damit einreiben.
3 bis 4 Stunden kühl stellen.
Den kleingewürfelten Speck auf kleiner Flamme leicht anrösten, die Kaninchenstücke zugeben und auf beiden Seiten goldgelb anbraten. Mit halb Wasser, halb Weißwein auffüllen – das Fleisch soll knapp bedeckt sein – und mit Salz und Pfeffer würzen.
Die Tomaten brühen, abziehen und in Würfel schneiden.
Auf dem Fleisch verteilen, den Topf fest zudecken und alles entweder im vorgeheizten Ofen oder auf kleiner Flamme weich schmoren. Die Zwiebeln schälen, in heißem Fett goldgelb anbraten und mit wenig Flüssigkeit gar dünsten.
Die vorbereiteten Champignons – die großen vierteln – ebenfalls leicht anbraten.
Mehl und Sahne verquirlen, zu dem Fleisch geben, ebenso Champignons und Zwiebeln und alles noch einige Minuten sieden lassen.
Die Soße mit ein wenig Essig abschmecken und das Gericht mit getoasteten Weißbrotscheiben anrichten.

Quelle: Eintöpfe, Aufläufe, Überbackenes, Verlag für die Frau Leipzig DDR 1982

Weitere interessante Rezepte:

Deine Bewertung!
Print Friendly, PDF & Email
Werbung

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.