Gänsekeule mit Roten Rüben

Ein DDR-Rezept aus dem Jahr 1967

Diese Zutaten brauchen wir…

Beilagen:

  • Chicoreesalat und Klöße aus gekochten Kartoffeln
Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Die Gänsekeulen würzen, in 1/8 Liter heißem Wasser aufsetzen und auf kleiner Flamme dünsten, bis das Eigenfett austritt. Dann goldbraun braten. Wenn der Bratensatz bräunt, wieder wenig Wasser zugießen und gar schmoren. Rüben und Apfel schälen, grob raspeln, das Fett zerlassen, Zucker und Essig zufügen, das Gemüse einlegen, sparsam salzen und unter Mischen andünsten. Zudecken und auf kleiner Flamme im eigenen Saft gar machen. Ab und zu umrühren. In den letzten 10 Minuten das gebratene Fleisch auflegen und mitschmurgeln lassen. Auf dem Gemüse anrichten. Das Apfelmus mit dem Gänsefett verrühren, aufkochen und als Soße extra reichen. Für die Klöße braucht man 1 kg geriebene Pellkartoffeln, 1 Ei, 2 Eßl. Grieß, 1/2 Teel. Salz. Die fertigen Klöße in Mehl wenden und im siedenden Salzwasser gar ziehen lassen.

Nach: Neue Geflügeltips, Verlag für die Frau, Leipzig, DDR, 1967

Rezept-Bewertung

5/5 (1 Review)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen