Forschmak aus Salzhering

Ein Rezept aus der Sowjetunion aus dem Jahr 1971

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Den Salzhering gut wässern, säubern, entgräten, die Haut abziehen und zusammen mit in Milch oder saurer Sahne geweichtem und wieder ausgedrücktem Weißbrot ohne Rinde durch den Wolf drehen. Feingehackte, in Öl leicht gebräunte Zwiebel unter die Heringsmasse mischen, diese mit Pfeffer, Muskat und, falls erforderlich, mit Salz abschmecken. Nun wird die Masse auf gefettete und mit Semmelbröseln ausgestreute Portionspfännchen verteilt. Die Oberflächen glätten. Saure Sahne darüberstreichen, mit geriebener Semmel bestreuen, mit Butter beträufeln und backen. Mit zerlassener Butter oder saurer Sahne begossen, schmeckt das Gericht vorzüglich.

Der Hackmasse können auch 1 bis 2 Eigelb zugesetzt und zuletzt Eischnee untergezogen werden.

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

Toast oder Butterbrot und ein Rohkostsalat vervollständigen das Gericht.

Nach: Kulinarische Gerichte, Zu Gast bei Freunden, Verlag für die Frau, Leipzig und Verlag für Lebensmittelindustrie, Moskau, 1971

5/5 (1 Review)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.