Anzeige

Foo jung Hai (Indonesisches Omelett)

Foo jung Hai (Indonesisches Omelett)

Für das Omelett: 100 g Möhren, 150 g Porree, 150 g Chinakohl, 10 Eßl. Öl, 400 g Gehacktes halb und halb, 1 Knoblauchzehe, Salz, Pfeffer, 1 Bund Petersilie, 6 Eier.
Für die Soße: 150 g Möhren, 2 Eßl. Öl, 2 Teel. Mehl, 8 Eßl. Tomatenketchup, Salz, Pfeffer, 2 Eßl. Sojasoße, 2 Teel. Sambal Oelek.

Die geschälten Möhren waschen und in dünne lange Streifen schneiden.
Porree putzen, waschen und in dünne Ringe, den vorbereiteten Chinakohl in Streifen schneiden.
2 Eßlöffel Öl erhitzen, das Gehackte darin braun anbraten, das Gemüse zufügen und im geschlossenen Topf 10 Minuten
dünsten.
Den fein zerriebenen Knoblauch zufügen.
Mit Salz und Pfeffer herzhaft abschmecken und beiseite stellen.
Inzwischen für die Soße die Möhren ebenfalls schälen, waschen, in dünne Streifen schneiden und in dem Öl 4 bis 5 Minuten braten.
1/4 Liter Wasser mit dem Mehl verrühren, zusammen mit dem Tomatenketchup zu den Möhren geben und einmal aufkochen
lassen.
Mit Salz, Pfeffer, Sojasoße und Sambal Oelek kräftig würzen und warm stellen.
Die feingehackte Petersilie mit den Eiern verquirlen.
Ebenfalls mit Salz und Pfeffer würzen.
Diese Eiermasse über die inzwischen ausgekühlte Gehacktes-Gemüse-Mischung gießen und alles vermischen.
Jeweils 2 Eßlöffel Öl in einer Pfanne erhitzen, je ein Viertel der Eimasse wie ein Omelett von jeder Seite knapp 2 Minuten darin goldbraun braten.
Die Soße über die Omeletts gießen und sofort servieren.

Quelle: Kochkunst: Lukullisches von A bis Z.- 3. Aufl., Verlag für die Frau, 1986, Leipzig, DDR

Weitere interessante Rezepte:

Deine Bewertung!
Print Friendly, PDF & Email
Werbung

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.