Anzeige

Dänisches Putenfrikassee mit Porree

Dänisches Putenfrikassee mit Porree

2 Putenkeulen, Wurzelwerk, 100 g Margarine, 4 Eßl. Mehl, 2 Zitronen, 3 Eigelb, 1 Röhrchen Kapern, 4 Stangen Porree, 1 Schoppen Weißwein (0,2 l), Salz, Lorbeerblatt, Gewürzkörner, Worcestersoße.

Die Putenkeulen roh teilen, waschen und mit Wurzelwerk, etwas Salz, einem Lorbeerblatt und einigen Gewürzkörnern zum Kochen ansetzen.
Ist das Fleisch gar, vom Knochen lösen, in größere Portionsstücke teilen und in etwas durchgeseihter Brühe vorläufig warmstellen.
In der Zwischenzeit von etwa 50 g Margarine, etwas geriebener Zitronenschale und dem Mehl eine helle Schwitze bereiten und mit soviel durchgeseihter Brühe auffüllen, daß eine sämige Soße entsteht. Diese gut durchkochen lassen, durch ein Sieb streichen, mit Salz, Worcestersoße, Zitronensaft und den Kapern pikant abschmecken und mit in Weißwein verquirltem Eigelb legieren.
Den Porree putzen, in etwa 2 cm lange Stücke schneiden, gut waschen und im Rest der Margarine, leicht gesalzen, ohne Wasser dünsten.
Das warmgestellte Putenfleisch mit der pikanten Soße überziehen, auf dem gedünsteten Porree anrichten und dazu Reis servieren.

[Quelle: Die besten Rezepte aus der Fernsehküche, © VEB Fachbuchverlag Leipzig, 1989]

Weitere interessante Rezepte:

Deine Bewertung!
Print Friendly, PDF & Email
Werbung

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.