Champignongemüse Bördeländer Art

Ein einfaches & geniales DDR-Rezept

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Die Champignons säubern und blättrig schneiden, dabei von älteren Pilzen die Stiele und Lamellen entfernen. Nun unter Hinzufügen von Zitronensaft in Butter dünsten, bis die austretende Flüssigkeit verdampft ist. Inzwischen den Blumenkohl in Röschen teilen und gründlich waschen. Erbsen und Blumenkohl jedes für sich in Salzwasser garkochen, abseihen und zu den Pilzen geben. Die Geflügelleber in kleine Stücke schneiden, ohne zu salzen, in Butter braten und ebenfalls unter die Pilze mischen. Alles zusammen noch einmal kurz erhitzen. Inzwischen aus Mehl und Butter eine helle Schwitze bereiten, diese mit heißer Gemüse- oder Geflügelbrühe verrühren, mit Zitronensaft sowie Salz abschmecken und mit verquirltem Eigelb binden. Die feingehackten Kräuter daruntermischen und die fertige Soße über das angerichtete Pilzgemüse geben.

Nach: Pilze nach Jahreszeiten, Verlag für die Frau, Leipzig, DDR

Rezept-Bewertung

5/5 (1 Review)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen