Bernburger Täubchen (Anhalt)

Ein einfaches & geniales DDR-Rezept

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Die Tauben rupfen, ausnehmen, waschen, abtrocknen und innen und außen salzen. Die feingehackten Kräuter mit der Butter verkneten und in die Tauben füllen. Den Speck in feine Scheiben schneiden und mit diesen die Tauben umwickeln. Das so vorbereitete Geflügel dann in einer Deckelpfanne in heißem Fett goldbraun braten. Anschließend mit heißer Geflügelbrühe auffüllen, die feingehackten Zwiebeln, die blättrig geschnittenen Champignons sowie den Rotwein hinzufügen und etwa 15 Minuten zugedeckt garen. Die Tauben herausnehmen, die Soße mit der sauren Sahne und dem Tomatenmark verrühren, kräftig mit Pfeffer abschmecken und heiß über die Tauben geben. – Dazu paßt körnig gekochter Reis als Beilage.

Nach: Pilze nach Jahreszeiten, Verlag für die Frau, Leipzig, DDR

Rezept-Bewertung

5/5 (1 Review)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen