Teigwaren mit Tomatenmark

Dieses Rezept für Teigwaren mit Tomatenmark aus der Tschechoslowakei ist einfach zuzubereiten und bietet einen köstlichen und befriedigenden Genuss. Die Tomatensoße ist reich an Geschmack und passt wunderbar zu verschiedenen Teigwarensorten.

Ein einfaches & geniales Rezept aus dem Jahr 1961

Diese Zutaten brauchen wir für die Teigwaren mit Tomatenmark

  • 350 g Teigwaren
  • 1 große Zwiebel
  • 70 g Öl
  • 50 g Käse
  • ein Löffel Tomatenmark
  • 2 Löffel Wasser
  • Salz
  • 40—50 g geriebener Käse
Teigwaren mit Tomatenmark
Teigwaren mit Tomatenmark © Bildagentur PantherMedia / CSKN
Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so werden die Teigwaren mit Tomatenmark gemacht

  1. Die Teigwaren (es eignen sich besonders Spaghetti oder breitere Suppennudeln) lassen wir garkochen.
  2. Feingeschnittene Zwiebel dünsten wir in Öl, geben Tomatenmark, 2 Löffel Wasser und Salz zu und lassen das Ganze etwa 7 Minuten dünsten.
  3. Dann mischen wir den geriebenen Käse hinein, erwärmen die Soße und gießen sie auf die Teigwaren.
  4. Wir können auch gestoßenen Pfeffer beifügen und mit geriebenem Käse bestreuen.

Pin mich!

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

Teigwaren mit Tomatenmark

Nach: Gut gekocht, schnell serviert, Artia Verlag Prag, 1961

Rezept-Bewertung

5/5 (4 Reviews)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert