Stschi aus frischem Kraut

Ein DDR-Rezept aus dem Jahr 1988

Für 4 Personen

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Das Fleisch mit 1 1/2 bis 2 Liter heißem Wasser zum Kochen ansetzen, nach 1 1/2 bis 2 Stunden herausnehmen, die Brühe in einen Topf seihen und das vorher in Öl angeröstete kleingeschnittene Wurzelwerk und die Zwiebel zufügen. Falls das Fleisch noch nicht gar ist, dieses zusammen mit dem gehobelten Weißkraut, Lorbeerblatt, Pfeffer und Salz in die Brühe legen und alles weitere 30 Minuten kochen. Das gare Fleisch wird erst 5 bis 10 Minuten vor Ende der Kochzeit des Gerichtes zugelegt. Stschi verträgt auch den Zusatz von Kartoffeln und frischen Tomaten. In diesem Fall werden geschälte und kleinwürfelig geschnittene Kartoffeln 10 bis 15 Minuten nach Beigabe des zerkleinerten Krautes zugesetzt, während in Scheiben geschnittene Tomaten kurz vor Beendigung der Kochzeit hinzukommen.

Nach: Suppen, Verlag MIR Moskau, Verlag für die Frau, Leipzig, DDR, 1988

Rezept-Bewertung

5/5 (1 Review)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen